Jugend präsentiert

Ein Projekt der:
Klaus Tschira Stiftung gGmbH
In Kooperation mit:
Wissenschaft im Dialog gGmbH

Presseinformation, 16.02.2011

Projektstart Jugend präsentiert

Klaus Tschira Stiftung will Kompetenzen von Schülern bei der Präsentation von Wissen stärken: in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog werden zunächst Module zur Lehrerfortbildung entwickelt

Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen. Wenn Kinder und Jugendliche in der Schule Wissen präsentieren und Unterricht mitgestalten, gewinnen alle Beteiligten. Die Klaus Tschira Stiftung möchte mit ihrem neuen bundesweiten Projekt Jugend präsentiert Schülerinnen und Schüler bei dieser Aufgabe unterstützen. Kooperationspartner ist die Initiative Wissenschaft im Dialog.

Training, Wettbewerb und Kommunikation – das sind die drei tragenden Säulen des Projektes. Als erster Schritt zur Umsetzung des Vorhabens werden Module zur Fortbildung von Lehrern und Schülern entwickelt. Im Schuljahr 2011/12 werden in ausgewählten Pilotschulen in mehreren Bundesländern Schüler der Sekundarstufe I trainiert und für diese Schüler eine erste Wettbewerbsrunde ausgeschrieben. In der nächsten Phase ist die Ausweitung auf weitere Bundesländer vorgesehen. Zudem ist ein Online-Portal geplant, auf dem gelungene Präsentationen veröffentlicht werden können.

Jugend präsentiert möchte Wege eröffnen, um die Kompetenzen von Schülern zu stärken, die für eine gute Präsentation notwendig sind. Dazu zählen vor allem die Stärkung der Persönlichkeit, der Rhetorik, der Körpersprache und ein sinnvoller Einsatz von Grafiken, Bildern, Videos und Gesten. Dem Ziel der Klaus Tschira Stiftung entsprechend steht die Vermittlung von Erkenntnissen aus den Naturwissenschaften im Mittelpunkt. Experten aus Schule, Hochschulen und Medien stehen bei der Entwicklung des Projektes beratend zur Seite.

Welche herausragende Rolle der Präsentation in der Schule zugewiesen wird, zeigen neu entwickelte Bildungspläne und -standards. Insbesondere in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern sollen Schüler Fragestellungen und neue Erkenntnisse lebendig und spannend präsentieren und nachhaltig das Interesse von Gleichaltrigen für die behandelnden Themen wecken.

Die Klaus Tschira Stiftung fördert die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik sowie die Wertschätzung der Öffentlichkeit für diese Fächer. Andere Jugendförderprojekte sind die naturwissenschaftlichen Erlebnistage Explore Science (www.explore-science.info), die frühe Förderung in Kindergarten und Grundschule (www.forscherstation.info) und der Einsatz digitaler Geomedien (www.gis-station.info). Sitz der Stiftung ist Heidelberg.

Nähere Informationen: www.klaus-tschira-stiftung.de

Mit dem Ziel, den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu stärken, wurde Wissenschaft im Dialog 1999 auf Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft von den führenden deutschen Wissenschaftsorganisationen gegründet. Als Partner kamen Stiftungen hinzu. Maßgeblich unterstützt wird Wissenschaft im Dialog (Berlin) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Nähere Informationen: www.wissenschaft-im-dialog.de


Klaus Tschira Stiftung gGmbH

Renate Ries
Presse und Kommunikation
Tel: +49 (6221) 533 102
renate.ries [at] klaus-tschira-stiftung.de

Markus Bissinger
Jugendförderprogramme
Tel: +49 (6221) 533 109
kontakt [at] jugend-praesentiert.info


Kooperationspartner Wissenschaft im Dialog gGmbH

Christian Kleinert
Tel: +49 (30) 2062 295 30
christian.kleinert [at] wissenschaft-im-dialog.de